Ihre Webdesigner aus Köln

Optimiert für Ihren Erfolg und für Suchmaschinen.

Bessere Webseiten

Liebevoll gestaltet

Optimiert für Ihren Erfolg

Unkompliziert und bezahlbar

Wir erstellen Webseiten für Ihren Erfolg!

Gutes Webdesign ist mehr als nur gut aussehende Webseiten. Gutes Webdesign bedeutet auch, dass Ihre Website wirklich erfolgreich für Sie ist und dabei hilft, Ziele zu erreichen. Mehr dazu lesen Sie weiter unten in den „7 Tipps für einen erfolgreichen Internetauftritt“.

Wir bei Partnersatz Media haben uns als Ziel gesetzt, all Ihre Wünsche umzusetzen und Ihnen eine praktische, funktionsfähige und individuell zugeschnittete Webseite zu liefern.

Ihre Webseiten erstellen wir mit einem individuell für Sie angepassten professionellem Design. So machen Sie einen guten Eindruck.
Falls gewünscht, erstellen wir eigens für Sie individuelle Grafiken, damit Ihre Internetpräsenz unverwechselbar wird.

Webdesign kann so unkompliziert sein!

  • Sie brauchen keine Vorkenntnisse, wir kümmern uns um alles.
  • Einfache Aktualisierung der Inhalte, dank WordPress als CMS.
  • Inhalte können selber gepflegt werden.
  • Wenn gewünscht, kümmern wir uns um die laufende Pflege und Aktualisierung
  • Wir achten bei der Erstellung Ihrer Website auf die Datenschutzbestimmungen und die DSGVO
Adwords Agentur Köln Grafik

Aktuelle Standards als Erfolgsfaktoren

  • Responsives Design, also geeignet für alle Computer, Tablets und Smartphones
  • Erstellung optimierter Inhalte
  • benutzerfreundliches Layout
  • Aktuelles CMS für zukunftssichere Webseiten
  • Sicherheit durch SSL Verschlüsselung
  • technisch saubere Programmierung
  • schnelle Ladezeiten

7 Tipps für einen erfolgreichen Internetauftritt:

Oft sind es die simplen Kleinigkeiten, die Großes verhindern. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir ein paar Tipps zusammengefasst:

Tipp Nr. 1: Vorher Ziele festlegen und eine Strategie erstellen.

Jeder kennt es: Man hat ein Ziel vor Augen und möchte dieses unbedingt erreichen. Und dafür braucht man einen Plan. Leider ist es bei vielen Webseiten so, dass sie „einfach drauf los“ erstellt werden. Die Strategie wird hierbei außer Acht gelassen, wodurch kein Ziel erreicht werden kann.

Bei Ihnen auch?

Haben Sie vorher mit Ihrem Webdesigner oder Ihrer Internetagentur ein Strategiegespräch geführt? Wurden Ziele definiert und wurden diese Ziele auf reale Machbarkeit überprüft? Wurden vor der Website-Erstellung gemeinsam mit einem Profi eine Konzeption erstellt und z.B. folgende Fragen geklärt:

Zu welchen Suchbegriffen soll die Website bei Google gefunden werden?

Sind die ausgewählten Suchbegriffe sinnvoll und werden sie auch von Menschen gesucht? Oder gehen sie in der Menge verloren? Haben die Suchbegriffe eine Kauf-Intention (auch den Kauf einer Dienstleistung) oder handelt es sich nur um informative Suchen? In vielen Fällen kann ein kleiner Unterschied in der Formulierung einen großen Unterschied bei Ihrem Umsatz machen.

  • Wie realistisch ist es, zu diesen Suchbegriffen bei Google auffindbar zu werden?
  • Wie schafft man es am besten, aus Besuchern der Webseite auch Kunden zu machen?
  • Ist das Aufwand-Gewinn Verhältnis ausgewogen? Häufig kann man mit weniger Zeit und Geld mehr erreichen. Nicht umsonst heißt es „weniger ist mehr“

Besonders bei kleineren Kunden und Webseiten wird ohne einen Plan gearbeitet, wodurch nicht das komplette Potetial genutzt und somit das Ziel nicht erreicht wird.

Tipp Nr. 2: Die richtigen Suchbegriffe um bei Suchmaschinen gefunden zu werden.

Die schönste Webseite bringt nichts, wenn Sie niemand finden kann. Es können keine neuen Kunden generiert werden, wenn die Menschen bei ihrer Suche nicht auf Sie stoßen. Darum legt man Suchbegriffe, auch Keywords genannt, fest. Dies haben Sie im besten Fall schon bei Tipp Nummer 1 beachtet. Und zu diesen Suchbegriffen sollten Sie bei Google auf den vorderen Plätzen zu finden sein.

Tipp Nr.3: Die Besucher der Website müssen sinnvoll geführt werden.

Einer der wichtigsten Aspekte im Webdesign ist die Nutzerführung, bei der es darum geht, den Nutzer „an die Hand zu nehmen“, ohne dass sie es merken. Wenn sie unbewusst geleitet werden, sind sie eher gewillt, einen Kauf zu tätigen.

Anders als bei einem Flyer wollen (und sollen) die Menschen bei einer Website interagieren.

Hierbei ist es wichtig sich zu fragen:

  • Hat Ihre Website eine klare Nutzerführung?
  • Ist die Nutzerführung vorteilhaft für Ihre in Regel 1 festgelegten Ziele?
  • Sind wichtige Informationen direkt und intuitiv erfassbar und verfügbar?

Tipp Nr. 4: Conversion-Optimierung

Jemand, der auf Ihre Internetseite kommt, ist nicht gleichzeitig ein Interessierter. Bei der Coversion-Optimierung geht es genau darum. Der Nutzer soll den nächsten Schritt machen, z.B. eine Anfrage für ein Beratungsgespräch stellen. In diesem Moment wird der Nutzer zu einem Interessenten „konvertiert“.

Um dieses Ziel zu erreichen sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

– Liefert Ihre Website dem Besucher gute Gründe, warum er sich an Sie bzw. an Ihr Unternehmen wenden soll?
– Wird der Besucher zum nächsten Schritt (zur Conversion) geführt?
– Gibt es Call-to-Action (also Handlungsaufforderungen) an den richtigen Stellen?

Tipp Nr. 5: Schnelle Ladezeiten

Dieser Punkt spielt unter anderem mit in die Coversion-Optimierung. Für jede Sekunde, die Ihre Seite länger braucht um für den Besucher sichtbar zu werden, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Besucher zu Ihrem Kunden wird.

Zudem hat eine lange Ladezeit auch eine negative Auswirkung auf Ihr Google Ranking, also ist es auch wichtig darauf zu achten, dass Ihre Internetseite so schnell wie möglich lädt. Lange Ladezeiten nerven nämlich nicht nur die Besucher der Internetseite, sondern werden auch von Google bestraft.

Testen Sie die tatsächliche Ladezeit Ihrer Webseite. Einfach hier: https://tools.pingdom.com/ Ihre Website mit (http:// bzw. https://) eingeben, bei „Test from“ wählen Sie „Europe – Germany – Frankfurt“ und klicken auf „Start Test“.

Die Ladezeit Ihrer Website sollte auf keinen Fall über 3 Sekunden liegen, ideal ist unter 2 Sekunden.

Tipp Nr. 6: Die Website muss responsive (mobilfreundlich) gestaltet sein.

Besonders in der heutigen Zeit kommt man nicht mehr drum herum: Smartphones! Viele Menschen informieren sich über ihre mobilen Geräte und machen sich nicht mehr die Mühe, sich an einen Computer zu setzen. Daher muss Ihre Internetseite auch für kleinere Bildschirme optimiert werden!

Vielleicht denken Sie, dass Ihre Produkte nicht am Smartphone gesucht werden. Damit liegen Sie falsch! Bei manchen Branchen eher weniger, doch bei vielen Branchen wird heutzutage schnell zum Smartphone gegriffen. Darum ist es auch für Google ein wichtiger Faktor, dass Ihre Internetseite für alle Größen optimiert wird.

Seit dem Jahr 2018 gibt es bei Google das sogenannte „mobile first Update“, dies bedeutet, dass für das Ranking zuerst die mobile Ansicht geprüft wird. Auch wenn Ihre Kunden wirklich niemals das Smartphone nutzen würden (was wir nicht glauben), haben Sie trotzdem Nachteile bei Google.

Hier können Sie testen, ob Ihre Website den Standards für mobilfreundliche Nutzbarkeit entspricht:

https://search.google.com/test/mobile-friendly

Tipp Nr. 7: SSL-Verschlüsselung ist ein Muss

Niemand mag es, wenn Dritte auf Daten zugreifen können. Die Menschen wollen, dass Ihre Daten auch im Internet geschützt werden und nicht einfach weiter verkauft werden. Deswegen gibt es die SSL-Verschlüsselung, die dafür zuständig ist, die Datenübertragung zwischen dem Gerät des Benutzers und dem Internet zu schützen.
Zu prüfen, ob Ihre Seite eine SSL-Verschlüsselung hat, geht ganz einfach. Dies erkennt man an dem Buchstaben „s“ in dem anführenden https:// und an dem kleinen Schloss in der Adressleiste.

Heutzutage wird eine SSL-Verschlüsselung bei einer Webseite vorausgesetzt. Bei nicht verschlüsselten Seiten zeigen sogar manche Browser an, dass sie nicht sicher sind. Ohne SSL ist es außerdem schwer, eine gute Position beim Google Ranking zu bekommen, denn auch Google findet die Sicherheit der Nutzer sehr wichtig. Früher waren die Voraussetzungen noch nicht so streng, nur Webseiten, die sensible Daten übertrugen, mussten solch eine Verschlüsselung haben.


Wir achten darauf, dass neue Webseiten unserer Kunden all diese Regeln einhalten und dabei auch noch richtig gut aussehen.

Übrigens: Bei Tipp Nr. 1 „Vorher Ziele festlegen und eine Strategie erstellen“ helfen wir Ihnen kostenlos. Melden Sie sich hierzu einfach bei Ihrem Online-Marketing-Manager:

Liebevoll gestaltete Webseiten

Optimiert für Ihren Erfolg

Unkomplizierter Komplett-Service

Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Olaf Schulz
Online Marketing Manager

Adresse

PARTNER SATZ GmbH
Medien- und Online-Dienste
Riehler Str. 33
50668 Köln